Deine Tanzlehrerin
        Deine Tanzlehrerin

Corona-Wahnsinn

Meine Gedanken zur Corona-Wahnsinn-Zeit:

Als ich das erste Mal vom Corona-Virus hörte, war die Welt schon ziemlich in Aufruhr. Oder anders. Ich hatte die Informationen über diesen Virus nur nebenbei bemerkt. Wer mich kennt, weiß, dass ich voll in meinem Job aufgehe. Dass ich meinen Fernseher ungenutzt im Schrank stehen habe. Wenn, dann schaue ich gezielt Filme oder Serien im Internet. 

Wer mich kennt, weiß, wie ich Krankheiten verstehe! 

Wer sie bekommen soll, der bekommt sie. Ganz einfach. Ich habe meine gesamte Kindheit über auf die Kinderkrankheiten gewartet. Was bekam ich: Immer wieder Magen und Darm. Aber keine Masern, Windpocken und co. Erst mit 16 bekam ich die Windpocken. Gott sei Dank! Und mit 23 die Masern. Halleluja. Endlich!! Dazwischen hatte ich mit 19 Pfeiffersches Drüsenfieber.

 

Ansonsten viel Husten, Husten, Husten, mal ne Mittelohrentzündung. Und immer wieder Bauchschmerzen. Das wurde später als chronische Magenschleimhautentzündung diagnostiziert. Der Husten wurde zur Allergie umgewandelt. 

 

Seit